Natürlich ist der Akkusativ viel mehr als ein “en”, das an Artikel und Pronomen gehängt wird, wenn diese sich auf maskuline Substantive beziehen. Doch wie bringt man diese Dinge Menschen bei, die Deutsch lernen und vor allem Deutsch sprechen wollen? Die meisten meiner SchülerInnen jeden Alters wollen sich nicht ständig mit Grammatik herumschlagen – müssen es aber.

Also versuche ich, ihnen die Grammatik so einfach und so schmackhaft wie möglich zu machen: Keine unnötigen Komplikationen für Anfänger, viele Beispiele, Wiederholungen und Erklärungen Schritt für Schritt. Zuerst hatte ich meine Zweifel. Bei meinen ersten Videos dachte ich, dass meine Schüler sich entweder langweilen oder nicht ernst genommen fühlen würden. Doch sie waren dankbar dafür, dass es langsam ging, dass ich die gleichen Informationen mehrere Male hintereinander erwähne, usw.

Mein erstes Video zum Akkusativ konzentriert sich auf das Erkennen des Akkusativobjektes und die Veränderungen der Artikelendungen bei bestimmten und unbestimmten Artikeln bei männlichen Substantiven (der wird zu den und ein zu einen).

Im zweiten Video greife ich auf die Information des ersten zurück und gehe dann weiter zu Posesivpronomen. Hier die Links zu beiden Videos. Ich erinnere daran, dass sie für spanischsprachige SchülerInnen gedacht sind.