Mit meiner neuen Klasse (dritte Sekundarstufe) werde ich als erstes Siegfried Lenz lesen. Das einzige, was ich bis vor kurzem von ihm kannte, ist eines der wenigen Bücher, die ich mir ausgeliehen und nie zurückgegeben habe: Deutschsstunde. Nun kenne ich auch schon das Feuerschiff und habe Lust auf mehr.

Doch nun bin ich gerade dabei, mich darauf vorzubereiten, meine Schüler mit Lenz bekannt zu machen. Da Lenz noch lebt, war ich sicher, dass sich einige Interviews von ihm finden lassen. Und ja, da sind sie. Das Neueste ist gerade ein Jahr alt. Eine Talkshowsendung vom Herbst 2010. Zu empfehlen für fortgeschrittene (Erwachsene) Deutschlerner:

Ausserdem gibt es bei YouTube ein Porträt des Autors in vier Folgen. Die erste kopiere ich gleich in diesen Blogeintrag:

Für deutschlernende 15-jährige ist dieser Film zu langsam, aber für interessierte junge Erwachsene mit fortgeschrittenen Deutschkenntnissen ist er sehr zu empfehlen.

Oh, das Feuerschiff wurde verfilmt und ist auf YouTube zu sehen! Ob ich das meinen Schülern erzählen soll? Lieber warte ich mit dieser Nachricht noch ein bisschen.🙂 Doch hier könnt ihr schon Teil 1 des Feuerschiffs ansehen. Es gibt auch eine kurze (leider unvollständige) Dokumentation über die Dreharbeiten. Ich liefere sie gleich hinterher.

Der Deutsche Taschenbuchverlag (Dtv) hat eine ganze Menge Materialien für den Deutschunterricht von Lenz’ Werken zusammengestellt. Leider nichts für meine DaF-Schüler, doch etwas für ihre Lehrerin. Auch die Biographie und ein Interview auf der Dtv-Seite sind sehr zu empfehlen.

Eine kurze und einfache Biographie findet sich auf der Seite von Dieter Wunderlich.